Ibérico Schweinebäckchen aus dem Feuertopf

[WERBUNG mit kostenlos gestellten Produkten und Werbelinks]*

Viele Betrachter dieses außerordentlich dunkelroten Fleisches können kaum glauben, dass es sich nicht um Rindfleisch, sondern um Schweinefleisch handelt. Doch es ist tatsächlich war – bei den Ibérico Bäckchen handelt es sich um die Kaumuskulatur der schwarzbraunen, hochbeinigen spanischen Schweinerasse, über die wir in den letzten Wochen und Monaten bereits sehr oft berichteten.

Das ständig beanspruchte und gut durchblutete Fleisch ist ideal zum Schmoren geeignet und ohne viel Aufwand zubereitet.

Die von uns bei Albers Food erworbenen Ibérico Bäckchen werden in Beuteln zu 5 – 6 Stück á 150 – 200g vertrieben.

Nach einer relativ kurzen Schmorzeit von nur ca. 90 Minuten, wird der Feinschmecker mit super saftigen und unglaublich zarten Fleisch belohnt. – Ein wahres Festessen!

Zutaten
2 kg LaMila Iberico Bäckchen (von Albers Food)
500 g Gnocchi
2 – 3 EL gutes Olivenöl (zum Anbraten)
40 g Tomatenmark
250 ml guter Rotwein (z. B. Carnivor Cabernet Zinfandel)
400 ml Gemüsebrühe (z. B. von Ankerkraut)
5 Wacholderbeeren
1 Lorbeerblatt
2 Nelken
2 – 3 Zweige Rosmarin
120 g Karotten
150 g Sellerie
2 – 3 Frühlingszwiebeln
250 g Zwiebeln
Meersalz
guter Pfeffer (z. B. Ankerkraut Kapitänspfeffer)
1/2 TL Pfefferkörner (z. B. Ankerkraut Bunter Pfeffer)
2 EL eingemachte Preiselbeeren

Die Schweinebäckchen beidseitig mit guten Pfeffer und Meersalz würzen.

Die Schweinebäckchen mit Öl, Butter oder Schmalz in einem vorgeheizten Feuertopf beidseitig scharf anbraten. Wir verwenden dazu den Petromax Feuertopf ft4.5.

Für die Gewürzmischung 5 Wacholderbeeren, 1 Lorbeerblatt, 2 Nelken und einen halben Teelöffel Pfefferkörner mit einem Mörser zerstoßen.

Den Sellerie, die Karotten und die Zwiebeln in grobe Stücke schneiden.

Nachdem die Schweinebäckchen angebraten wurden, aus dem Feuertopf nehmen und anschließend das zuvor geschnittene Gemüse scharf anbraten und das Tomatenmark unterrühren.

Mit gutem Rotwein ablöschen und anschließend die Gemüsebrühe hinzufügen.

Die angebratenen Schweinebäckchen zurück in den Feuertopf geben und anschließend die Gewürzmischung und die Rosmarin-Zweige einrühren.

Nun für ca. 90 Minuten im Feuertopf schmoren lassen.

Nach der Garphase sollte der Flüssigkeitsstand um ca. 2 – 3 cm gesunken und die Schweinebäckchen so zart sein, dass sie fast schon von selbst zerfallen.

Während die Schweinebäckchen warm gehalten werden, die übrig gebliebene Flüssigkeit durch ein Sieb passieren, ggf. noch einmal reduzieren und mit Mehlschwitze andicken.

Die im Feuertopf geschmorten Ibérico Schweinebäckchen mit Frühlingszwiebel-Ringen garnieren und Preiselbeeren dazu reichen.

Als Beilage passen neben Gnocchis auch sehr gut Salzkartoffeln, Kartoffelgratin, Reis oder Nudeln.

Viel Spaß beim Nachgrillen und einen guten Appetit!

*Wir nutzen Provisions-Links diverser Anbieter. Nach dem Anwählen dieser Links (z. B. Amazon.de) und evt. Kauf der Produkte erhalten wir eine Provision. Es entstehen dem Leser keinerlei finanzielle Nachteile.
Posted in Schwein, Startseite and tagged , , , , , , , .

4 Comments

  1. Eine Frage kann man das Rezept mit dem iberico Bäckchen auch mit einem iberico rücken oder Nacken genauso machen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.