#TagDesGrillens bei Die Kohle-Manufaktur

[Enthält ggf. Werbung u./o. Werbelinks*]

Als ich vor einiger Zeit von Die Kohle-Manufaktur aus Köln die Einladung zum #tagdesgrillens bekam, wurde mir erst so richtig bewusst, dass ich diesen Tag in Deutschland noch nie zuvor explizit gefeiert hatte. – Das liegt daran, dass es diesen Tag in Deutschland zuvor noch nicht gegeben hat bzw. das dieser bestimmte Tag von niemanden zuvor bestimmt wurde. Ganz anders in anderen Ländern wie z. B. in Südafrika am 24.09. eines jeden Jahres, an dem der National Braai Day gefeiert wird. Nur gut, dass auch mein Heimatland, dank der Kohle-Manufaktur, jetzt auch einen solchen Tag bestimmt hat – nämlich der 8.7.!

Da am 8.7. in Deutschland bereits zahlreiche Grill-Veranstaltungen stattfanden, verschob der Gastgeber das Event um einen Tag nach hinten, welches ganz besondere Vorteile mit sich brachte. Der Sonntag ist bekanntlich im Allgemeinen ein Familientag, weshalb Die Kohle-Manufaktur ausdrücklich auch die gesamte Familie mit einlud. Die kleinen Kids wurden während der gesamten Zeit der Veranstaltung mit Spielchen wie z. B. Dosenwerfen, Seifenblasen pusten, Mini-Tennis, Schminken u.v.m. bespaßt.

Die Location konnte sich wirklich sehen lassen. – Ein rustikal-urbaner Kölner Hinterhof mit Charme begeisterte die angereisten Gäste.

Apropos Gäste, u. a. konnte ich folgende Personen begrüßen, die es sich an den tollen Tischen, bestehend aus z. B. Werkbänken oder Bänken aus Turngeräten gut gehen ließen:

Grill-Insidern ist sicherlich spätestens auf dem letzten Bild ein bekanntes Gesicht aufgefallen. – Genau, es ist Camillo Tomanek von Don Caruso BBQ, unser heutiger Grillmeister und Entertainer.

Camilo zauberte uns Anfangs einen Appetizer in Form einer leckeren Currywurst-Variante und schmackhaften Baguettes mit Kräuterbutter.

Gegrillt wurde auf einem Weber Mastertouch GBS, einem Weber One Touch Original und zwei Höfats Cones.

Zwischen den einzelnen Gängen konnte man sich an mehreren Stellen über die Briketts und der Brennpaste der Kohle-Manufaktur informieren.

Auch der quasi Erfinder der Briketts Frank Stormanns war mit an Bord und plauderte gerne über die Besonderheiten der Rezeptur.

Zurück zum Grillen und dem Start der vielen Fleischgänge. Die Steaks des aus dem spanischen Baskenland stammenden TXOGITXUs sahen vorzüglich aus und schmeckten sehr gut.

Auch die Tomahawk-Steaks vom Kalb versprachen ein Festmahl zu werden.

Zwischen und während der einzelnen Gänge wurde viel gefachsimpelt.

Selbstverständlich wurde man während der gesamten Veranstaltung mit reichlich Getränken versorgt. Allen voran das Bier hatte stets die Ideal-Temperatur.

Immer wieder wurden kleine Köstlichkeiten vergrillt, wie z. B. das folgende Secreto (auch geheimes Schweinefilet genannt) oder das mit Edelschimmelpilz besprüht und gereifte Luma Pork.

Wie bereits zuvor von Camillo angekündigt, sollten sich die Gäste noch ein wenig Platz für das Dessert lassen. Es gab Vanilleeis mit einem gegrillten und gefüllten Pfirsich.

Zum Schluss wurden mit einer Drohne noch ein paar Abschieds-Gruppen-Fotos geschossen.

Ein gelungener 1. #tagdesgrillens neigt sich dem Ende zu.

Selbst ich, der schon seit vielen Jahren Verfechter einer anderen Brikett-Marke ist, konnte bei der Kohle-Manufaktur noch einige Informationen rund um die „schwarzen Eier“ dazulernen.

Vielen Dank für das tolle Familiengrillfest in dieser stilvollen Umgebung, dem fachmännischen Grillmeister und der Mitgebseltüte, über die ich mich zu Hause sehr gefreut habe.

#TagDesGrillens bei Die Kohle-Manufaktur
5 (100%) 2 votes
Posted in Allgemein and tagged .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.