Rosmarin-Honig-Kartoffel-Spieße

[Enthält ggf. Werbung u./o. Werbelinks*]

IMG_3711

Zutaten
(für 4 Portionen)
500 g kleine Kartoffeln
2 Knoblauchzehen
4 Zweige Rosmarin
50 ml Öl
Salz und Pfeffer
2 Spritzer Zitronensaft
1 EL Honig
1 EL Senf

Die Kartoffeln gut abwaschen und ungeschält in Salzwasser kochen.
Knoblauchzehen und die von den Zweigen gelösten Rosmarinnadeln hacken und zusammen mit den anderen Zutaten und dem Öl vermengen.
Nun werden die gekochten Kartoffeln auf Spieße gesteckt und mit der Marinade bestrichen. So vorbereitet, marinieren die Spieße ca. 12 Stunden im Kühlschrank.
Der für indirekte Hitze vorbereitete Grill wird auf eine Gartemperatur von ca. 180 Grad eingeregelt. Nun benötigen die Kartoffeln ca. 1 Stunde bis sie von innen vollkommen heiss sind.

IMG_3712

Die Rosmarin-Honig-Kartoffeln waren sensationell und werden zukünftig garantiert öfter serviert. Unbedingt nachgrillen!

Edit 15.06.2013
Es fragten mich viele Leser, ob es unbedingt nötig sei die Kartoffeln erst zu kochen. Das wollte ich auch wissen und machte den Test.

IMG_3860

Die Antwort lautet „ja!„, die Kartoffeln müssen unbedingt vorgekocht werden, denn nur so schmecken sie wie das Original! In ungekochten Kartoffeln kann die Marinade leider nicht einziehen.
Des Weiteren dauerte es eine gefühlte Ewigkeit (90 min.) bis die Kartoffeln gar waren – obwohl ich sie schon relativ klein geschnitten hatte!

Rosmarin-Honig-Kartoffel-Spieße
3.4 (68.57%) 7 votes
Posted in Vegetarisch and tagged , .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.