Bacon wrapped Kachelfleisch mit Tomaten-Kräuter-Risotto

[WERBUNG mit kostenlos gestellten Produkten und Werbelinks]*

Schon seit unserer Kindheit essen wir in der Grafschaft Bentheim (Schüttorf) Kachelfleisch. Bei uns heißt es jedoch Schnibbelfleisch oder in gewürzter Form Pußtafleisch, woanders heißt es Deckelchen, Fledermäusle, Spidersteak (öfter bei Rind) usw.

Das Kachelfleisch wird aus dem Schinken des Schweins gelöst. Das Fleisch ist dünn und leicht marmoriert, dadurch ist es zart wie Filet und angenehm saftig. Einige Grill-Fans entfernen vor der Zubereitung die kleinen Fettanteile – das machen wir auf keinen Fall, denn das Fett macht u. a. den tollen Geschmack aus. Die einzelnen Stücke (Fetzen) wiegen zwischen 80g und 120g. Normalerweise wird das Kachelfleisch sehr gerne kurzgegrillt, in unserem heutigen Rezept bereiten wir es jedoch einmal ganz anders zu.

Zu unserer großen Freude hat nun auch Kreutzers das leckere Kachelfleisch im Angebot, schaut dort gerne einmal in den Onlineshop und nutzt unbedingt den Rabattcode „bigbbq“ (so geht´s…) für 20 % Rabatt und ab 40 EUR versandkostenfrei.

Zutaten
1 kg Kachelfleisch vom Schwein (von Kreutzers)
ca. 24 Streifen Bacon
ca. 24 ganze Blätter Salbei
eingelegte getrocknete Tomaten
Lieblings-Rub (z. B. Ankerkraut Porkalypse)
Lieblings-BBQ-Sauce (z. B. bigBBQ Plum & Cherry)

für das Tomaten-Kräuter-Risotto
1 Schalotte o. kleine milde Zwiebel
1 klein gehackte Knoblauchzehe
gutes Olivenöl
200 ml Weißwein
300 g Risotto
1 l Gemüsebrühe
80 g Butter
Meersalz
frischer Pfeffer
Parmesan
frische Petersilie
150 – 200 g Cocktailtomaten

Zubereitung des Tomaten-Kräuter-Risotto

Die Knoblauchzehe mit einem scharfen Messer klein hacken sowie die Schalotte oder alternativ die kleine milde Zwiebel würfeln.

Den Knoblauch und die Zwiebeln in einen mit guten Olivenöl benetzten Topf auf dem Burner (Infrarotbrenner) anschwitzen.

Mit Weißwein ablöschen, kurz aufkochen lassen und anschließend Risotto hinzugeben.

Nach und nach soviel Gemüsebrühe hinzugeben, bis keine Flüssigkeit mehr aufgesogen wird, anschließend bei schwacher Hitze ca. 20 Minuten lang garen.

Währenddessen ca. 2 EL frische Petersilie hacken sowie 3 – 4 EL Parmesan reiben.

Mit Meersalz und frischem Pfeffer würzen, sowie die frisch gehackte Petersilie, den geriebenen Parmesan und die Butter hinzufügen.

Zu guter Letzt die geviertelten Cocktailtomaten vorsichtig unterheben.

Zubereitung des Bacon wrapped Kachelfleisch

Alle o. a. Zutaten für das Bacon wrapped Kachelfleisch bereitstellen.

Die ca. 80 – 120 g leichten Kachelfleisch-Teile mit einem scharfen Messer jeweils in 3 gleiche Teile schneiden.

Ein Stückchen Kachelfleisch auf jeweils einem Streifen Bacon legen und anschließend einseitig mit BBQ-Rub bestreuen.

Auf dem gewürzten Stückchen Kachelfleisch, ein ganzes Blatt Salbei und eine eingelegte getrocknete Tomate legen.

Dieser Vorgang sieht recht zeitaufwändig aus, gelingt jedoch in weniger als 15 Minuten und lässt sich im Vorfeld sehr gut vorbereiten und bis zum Eintreffen der Gäste im Kühlschrank lagern.

Während wir das Risotto zubereiteten, wurde der Grill, in unserem Fall der Schickling-Grill PremioGas XL II auf ca. 200°C vorgeheizt und die Kachelfleisch-Röllchen aufgelegt.

Die Kachelfleisch-Röllchen sollten im indirekten Bereich des Grills liegen. Dazu sind nur die beiden äußeren Gasbrenner in Betrieb.

Sobald der Bacon beginnt Farbe anzunehmen und knusprig wird…

…werden die Röllchen mit BBQ-Sauce bestrichen.

Die Kerntemperatur sollte zu diesem Zeitpunkt ca. 65°C betragen, damit das Fleisch nicht austrocknet und schön saftig bleibt.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Nachgrillen dieses Rezepts und einen guten Appetit!

*Wir nutzen Provisions-Links diverser Anbieter. Nach dem Anwählen dieser Links (z. B. Amazon.de) und evt. Kauf der Produkte erhalten wir eine Provision. Es entstehen dem Leser keinerlei finanzielle Nachteile.
Veröffentlicht in Schwein, Startseite und verschlagwortet mit , , , , , , , , .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.