Zucchini-Pilz-Pfanne mit Räuchertofu

[WERBUNG mit kostenlos gestellten Produkten und Werbelinks]*

Autor:

Vor Kurzem sind wir beim Einkaufen zufälligerweise auf Räuchertofu gestoßen. Wir dachten uns, geräucherter Tofu schmeckt sicherlich besser als normaler Tofu und mussten unserer Vermutung natürlich nachgehen.

Soviel vorab – Räuchertofu mit Röstaromen, abgelöscht mit Sojasauce und mit den richtigen Gewürzen abgeschmeckt ist tatsächlich nochmal eine ganz andere Nummer! Grund genug für euch, es auch einmal nachzugrillen – der Weber Genesis EPX-435 steht bereit und so wird es gemacht…

Zutaten
200 g Räuchertofu
3 EL Sojasauce
1 EL frischer Thymian
1 EL frischer Oregano
1 TL Petersilie
150 g Champignons
1 kleine Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1/2 kleine Zucchini
400 g Edamame
50 g grüne Bohnen
Gutes Olivenöl
75 g getrocknete Tomaten
200 ml Gemüsebrühe
Messerspitze Cumin
Feines Meersalz
Guter Pfeffer

Zubereitung der Zucchini-Pilz-Pfanne mit Räuchertofu

Die Edamame in einem mit heißen Wasser gefüllten Topf auf dem Seitenbrenner ca. 5 Minuten lang kochen.

Das Wasser der gegarten Edamame abgießen, mit kaltem Wasser abschrecken und anschließend von der Schale befreien.

Den Räuchertofu mit einem scharfen Messer in 1 – 2 cm Würfel schneiden.

Die halbe kleine Zucchini und die grünen Bohnen in kleine mundgerechte Stücke schneiden. Die Champignons in Scheiben schneiden, die getrockneten Tomaten, die Zwiebel, die Knoblauchzehe und den frischen Thymian und Oregano hacken sowie alle anderen o. a. Zutaten bereitstellen.

Die WEBER CRAFTED Grillplatte / Plancha​ auf mittlere Temperatur aufheizen, mit gutem Olivenöl benetzen und anschließend den Räuchertofu rundherum kross anbraten.

Den Räuchertofu mit Sojasauce ablöschen, zur Seite schieben und anschließend die Zucchini-Stücke anbraten.

Nun folgen die Champignon-Scheiben und die grünen Bohnen sowie Knoblauch und Zwiebeln, welche später mit der Gemüsebrühe abgelöscht werden.

Zu guter Letzt die getrockneten Tomaten, Edamame und den frischen Thymian und Oregano hinzufügen und mit den o. a. Gewürzen abschmecken.

Viel Spaß beim Nachgrillen und einen guten Appetit!

*Wir nutzen Provisions-Links diverser Anbieter. Nach dem Anwählen dieser Links (z. B. Amazon.de) und evt. Kauf der Produkte erhalten wir eine Provision. Es entstehen dem Leser keinerlei finanzielle Nachteile.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Moin! Ich bin Olly!

Seit Jahren bin ich infiziert vom Grill- und BBQ-Erlebnis.

Anzeige

Anzeige