Beyond Burger bigBBQ Spezial

[WERBUNG mit kostenlos gestellten Produkten und Werbelinks]*

Autor:

Das zwischen einem Burger-Bun nicht unbedingt ein Fleisch-Patty gehört, haben wir spätestens mit unserem Brokkoli-Burger bewiesen und damit viele Leser und Zuschauer zum Nachgrillen animiert. Für diejenigen, denen die manuelle Zubereitung zu aufwendig ist, testen wir heute die Beyond Burger von Beyond Meat.

Soviel vorab: Die Beyond Burger von Beyond Meat sind rein pflanzlich, bieten einen echten „Fleisch-Biss“ und sind geschmacklich eine echte Alternative – also unbedingt testen!

Und noch ein Tipp: Kaufe zwei Beyond Meat Produkte deiner Wahl und gewinnen einen von 60 Weber Traveler im Wert von jeweils 519 EUR (Teilnahmezeitraum: 01.06. – 25.07.22). Hier entlang zum Gewinnspiel…

Beyond Burger bestehen aus 100% pflanzenbasiertem Protein und enthalten weder Soja noch Gluten. Die gesamte Zutatenliste liest sich wie folgt: Wasser, Erbsenprotein (16 %), Canolaöl, Kokosöl, Reisprotein, Aroma, Stabilisator (Methylcellulose), Kartoffelstärke, Apfelextrakt, Farbstoff (Rote Bete), Maltodextrin, Granatapfelextrakt, Salz, Kaliumsalz, Zitronensaftkonzentrat, Maisessig, Karottenpulver, Emulgator (Sonnenblumenlecithin).

Zutaten
2 x 2 Beyond Burger von Beyond Meat
4 Burger Buns
Lollo Rosso Salat
3 – 4 mittelgroße weiße Zwiebeln
gutes Olivenöl
4 Scheiben Cheddar (optional)
China Rose Sprossen

für den Kräuterdip
250 ml Salatmayonnaise
1 Päckchen 8 Kräuter (gefroren)
200 g Schmand
1 – 2 fein gehackte Knoblauchzehen

für den Rotkohl
1/2 Rotkohl
0,5 TL Meersalz
0,25 TL guter Pfeffer
3 TL Zucker
3 – 5 EL Rotweinessig

Die Hauptdarsteller für dieses tolle Burger-Rezept sind zweifelsohne die Beyond Burger von Beyond Meat, welche wir das erste Mal einsetzen.

Zubereitung des Kräuterdips

Die Salatmayonnaise, den Schmand, die „8 Kräuter-Mischung“ und den Knoblauch bereitstellen.

1 – 2 Knoblauchzehen klein schneiden, zusammen mit den anderen Zutaten gleichmäßig in einer großen Schüssel vermischen und anschließend zum Durchziehen in den Kühlschrank stellen.

Zubereitung des Rotkohls

Einen halben Rotkohl mit einem Brotmesser zunächst in feine Streifen und anschließend in kleine Stücke schneiden.

Alle weiteren oben angegebenen Zutaten bereitstellen.

Mit 0,5 TL Meersalz, 0,25 TL guten Pfeffer, 3 TL Zucker und 3 – 5 EL Rotweinessig vermengen und anschließend ggf. nachwürzen.

Zubereitung der weißen Zwiebeln

Die weißen Zwiebeln zunächst schälen und anschließend in dünne Ringe schneiden.

Die Zwiebelringe im WEBER CRAFTED Grillkorb verteilen und anschließend bei niedriger Temperatur glasig werden lassen.

Zubereitung des Beyond Burger bigBBQ Spezial

Während das WEBER CRAFTED Sear Grate auf mittlere bis hohe Temperatur aufheizt, die Beyond Burger von Beyond Meat auspacken. Die Burger Patties auf pflanzlicher Basis sind sehr weich und lassen sich am Besten mit einem Grillwender bewegen.

Sobald die Zwiebeln beginnen weich zu werden, kann mit dem Grillen der Burger Patties begonnen werden.

Interessanterweise verhalten sich die Beyond Burger von Beyond Meat beim Grillen wie ganz normale Fleisch-Patties und nehmen auch die typischen Brandings an.

Nachdem die Burger-Patties für jeweils ca. 5 Minuten von beiden Seiten gegrillt wurden, sollte eine Kerntemperatur von ca. 75°C erreicht sein, sodass nun die Burger gebaut werden können.

Bau des Beyond Burger bigBBQ Spezial

Der Beyond Burger bigBBQ Spezial setzt sich wie folgt zusammen (von unten nach oben).

– Boden des Buns
– Lollo Rosso Salat
– Kräuterdip
Beyond Burger Patty

– Weiße Zwiebeln

– Rotkohl
– China Rose Sprossen
– Deckel des Buns

Viel Spaß beim Nachgrillen und einen guten Appetit bei diesem mega-leckeren Burger!

Übrigens, die Beyond Meat Burger sind in vielen Supermärkten, meist bei den gefrorenen Fleischprodukten erhältlich.

*Wir nutzen Provisions-Links diverser Anbieter. Nach dem Anwählen dieser Links (z. B. Amazon.de) und evt. Kauf der Produkte erhalten wir eine Provision. Es entstehen dem Leser keinerlei finanzielle Nachteile.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Moin! Ich bin Olly!

Seit Jahren bin ich infiziert vom Grill- und BBQ-Erlebnis.

Anzeige

Anzeige