Lachs von der Holzplanke mit Mango-Salsa

[WERBUNG mit kostenlos gestellten Produkten und Werbelinks]*

Autor:

Fisch und Frucht, in unserem Fall eine Mango-Salsa an einem Lachs von der Holzplanke, passen geschmacklich unglaublich gut zusammen!

Zubereitet wird dieses leichte sommerliche Rezept auf unserer mobilen Outdoorküche, bestehend aus dem Schickling Grill PremioGas XL II und dem großen Grilltisch Big Buddy.

Zutaten
Lachs (z. B. Norwegischer Lachs von Kreutzers)
weiße dicke Bohnen

für die Gewürzmischung
1/2 TL Curry
1/2 TL Piment
1/2 TL Fenchel
1/4 TL Pfeffer
1/4 TL Cayennepfeffer
1/4 TL feines Meersalz
1/2 TL brauner Zucker
1 Prise Zimt

für die Mango-Salsa
1 Mango
1 Schalotte
1 – 2 EL Limettensaft
feines Meersalz
Pfeffer
1/2 TL Kräuter (frisch o. gefroren)

Zubereitung des Lachs von der Holzplanke

Den Lachs auf eine Holzplanke legen. Sollte die Holzplanke zu klein bzw. der Lachs zu groß sein, entsprechend halbieren.

Alle o. a. Zutaten für die Gewürzmischung sowie einen Mörser bereitstellen.

Die Gewürze in den Mörser geben und anschließend mit dem Stößel zerkleinern.

Die Gewürzmischung gleichmäßig auf dem Lachs verteilen und anschließend eine halbe Stunde lang einziehen lassen.

Zubereitung der Mango-Salsa

Alle o. a. Zutaten für die Mango-Salsa bereitstellen, anschließend die Mangos in Würfel, sowie die Schalotte klein schneiden.

Alle Zutaten in einer großen Schüssel vermengen und anschließend im Kühlschrank ziehen lassen.

Zubereitung der Bohnen

Für die Zubereitung der dicken weißen Bohnen sind nur wenige Zutaten notwendig.

Den Grill mit der Grillschale auf mittlere Temperatur vorheizen, anschließend die Bohnen so lange erwärmen, bis die Haut beginnt aufzuplatzen. Je nach Vorlieben, parallel dazu einen Topf mit Wasser aufsetzen und Reis kochen.

Zur Temperaturüberwachung in dem dicksten der beiden Lachsstückchen das Thermometer hineinschieben. Wir nutzen dazu wie immer den Meater Plus.

Den Grill auf eine Temperatur von ca. 135°C vorheizen, die beiden Holzplanken in den indirekten Bereich positionieren und anschließend bei geschlossenem Deckel bis zu einer Kerntemperatur von ca. 56°C garen.

Sieht das nicht lecker aus? Viel Spaß beim Nachgrillen und einen guten Appetit!

Share on facebook
Share on pinterest
Share on whatsapp

*Wir nutzen Provisions-Links diverser Anbieter. Nach dem Anwählen dieser Links (z. B. Amazon.de) und evt. Kauf der Produkte erhalten wir eine Provision. Es entstehen dem Leser keinerlei finanzielle Nachteile.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Moin! Ich bin Olly!

Seit Jahren bin ich infiziert vom Grill- und BBQ-Erlebnis.

Anzeige

Anzeige