Laugenstangen nach Elsässer Art

[WERBUNG mit kostenlos gestellten Produkten und Werbelinks]*

Autor:

Wir möchten euch an einem ganz besonders flink zubereiteten Rezept teilhaben lassen, welches mit nur wenigen Zutaten auskommt und unglaublich lecker schmeckt.

Gegrillt wird auf dem Schickling Grill PremioGas XL II und dem Grilltisch Big Buddy. Besonders gut gelingt dieses Rezept durch Zuhilfenahme eines Pizzasteins.

Zutaten
6 – 8 Laugenstangen tiefgekühlt
150 g Crème fraîche
guter Pfeffer
Schinkenspeckwürfel
3 mittelgroße rote Zwiebeln
2 – 3 Frühlingszwiebeln
150 g geriebenen Gouda

Zubereitung der Laugenstangen nach Elsässer Art

Die Laugenstangen auftauen, anschließend durch Zuhilfenahme von Mehl flach drücken.

Die flach gedrückten Laugenstangen auf den Pizzastein verteilen. Anders als bei Pizza, empfehlen wir vorher ein Backpapier auf den Pizzastein auszubreiten, damit die Zutaten nicht zu sehr den Stein verunreinigen.

Die roten Zwiebeln schälen und in halbe Ringe schneiden sowie die Frühlingszwiebeln in Röllchen schneiden. Alle weiteren oben angegebenen Zutaten bereitstellen.

Mit einem Esslöffel die Crème fraîche gleichmäßig auf die flach gedrückten Laugenstangen verstreichen.

Sparsam mit gutem Pfeffer würzen. Da die Schinkenspeckwürfel bereits gesalzen sind, kann auf weiteres Salz verzichtet werden.

Die Laugenstangen in folgender Reihenfolge belegen:

– Schinkenspeckwürfel
– rote Zwiebeln
– Frühlingszwiebeln
– geriebenen Gouda

Auf unserem Pizzastein passten exakt 6 Laugenstangen.

Den Grill auf 200°C indirekte Hitze aufheizen, anschließend die belegten Laugenstangen samt Pizzastein in den indirekten Bereich platzieren und bei geschlossenem Deckel ca. 25 Minuten lang backen.

Perfekt aufgegangen und gebräunt, von innen super saftig und herzhaft im Geschmack.

Viel Spaß beim Nachgrillen und einen guten Appetit!

*Wir nutzen Provisions-Links diverser Anbieter. Nach dem Anwählen dieser Links (z. B. Amazon.de) und evt. Kauf der Produkte erhalten wir eine Provision. Es entstehen dem Leser keinerlei finanzielle Nachteile.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Moin! Ich bin Olly!

Seit Jahren bin ich infiziert vom Grill- und BBQ-Erlebnis.

Anzeige

Anzeige