Argentinisches Roastbeef mit einer Zwiebel-Bier-Sauce

[WERBUNG mit kostenlos gestellten Produkten und Werbelinks]*

Am allerliebsten genießen wir unsere hochwertigen Steaks recht puristisch mit milden Salzflocken und gutem Pfeffer und servieren dazu eine schmackhafte Beilage. Doch manchmal ist der Appetit nicht groß genug oder die Zeit zu knapp für eine Beilage, weshalb wir uns kurzerhand eine leckere Sauce zu unserem Steak zubereiten.

Ganz besonders gut hat uns unsere Zwiebel-Bier-Sauce geschmeckt, welche auf Basis einer Flasche Finne Scottish Ale zubereitet wurde. – Eine Sauce, die ihr unbedingt einmal nachkochen solltet!

Zutaten
270 g Argentinisches Roastbeef (von Kreutzers)
2 mittelgroße Zwiebeln
gutes Olivenöl (z. B. Greek Fire Premium Olivenöl)
1 – 2 EL Mehl

für die Zwiebel-Bier-Sauce
0,33 l dunkles Bier (z. B. Finne Scottish Ale)
0,2 l Rinderfond
1 – 2 TL Speisestärke
Murray River Salt Flakes
guter Pfeffer (z. B. Ankerkraut Steakpfeffer No. 1)
Ankerkraut Rohrzucker

Zubereitung der Zwiebel-Bier-Sauce

Eine der beiden Zwiebeln in Ringe sowie die andere Zwiebel in Würfel schneiden.

Auf dem Burner (Infrarot-Brenner des Schickling-Grill PremioGas XL II) die gewürfelten Zwiebeln in einen mit gutem Olivenöl benetzten Topf glasig dünsten.

Die Zwiebeln mit dunklem Bier ablöschen und den Rinderfond hinzufügen.

Die Flüssigkeit auf ca. 1/3-tel des Volumens reduzieren und anschließend mit Salz, Pfeffer und ausreichend Rohrzucker würzen.

Die Stärke mit kaltem Wasser verrühren und damit die Sauce binden.

Die Zwiebel-Bier-Sauce sollte eine cremige, schmackhafte Konsistenz besitzen.

Zubereitung der Zwiebelringe

Die zuvor geschnittenen Zwiebelringe sorgfältig in Mehl wenden.

Die bemehlten Zwiebelringe in einer mit gutem Olivenöl benetzten Grillschale oder Plancha beidseitig braun braten.

Zubereitung des Argentinischen Roastbeefs

Das Argentinische Roastbeef beidseitig mit milden Murray River Salt Flakes bestreuen, über dem Infrarotbrenner beidseitig scharf angrillen und anschließend bei einer Gartemperatur von ca. 150°C im indirekten Bereich des Grills nachgaren. Wie immer empfehlen wir bei guten Steaks eine Kerntemperatur von ca. 54°C (medium-rare).

Servieren des Argentinischen Roastbeefs mit Zwiebel-Bier-Sauce

Das Steak in der Mitte durchschneiden, die Hälften übereinanderlegen und anschließend auf dem Zwiebel-Bier-Saucen-Spiegel drapieren. Einen weiteren Teil der Sauce über das Steak gießen, die gebratenen Zwiebelringe darauf verteilen, mit Petersilie dekorieren und selbstverständlich ein frisches dunkles Bier dazu servieren.

Viel Spaß beim Nachgrillen und einen guten Appetit!

*Wir nutzen Provisions-Links diverser Anbieter. Nach dem Anwählen dieser Links (z. B. Amazon.de) und evt. Kauf der Produkte erhalten wir eine Provision. Es entstehen dem Leser keinerlei finanzielle Nachteile.
Veröffentlicht in Rind, Startseite und verschlagwortet mit , , , , , , , , , .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.