Praxistest: Weber SmokeFire EPX4 Stealth Edition

[WERBUNG mit kostenlos gestellten Produkten und Werbelinks]*

Autor:

Nach dem Weber SmokeFire EX6 der ersten Generation (hier im Test…) und dem kleineren Modell Weber SmokeFire EX4 (2nd Gen) ist nun auch das allerneueste Modell der erfolgreichen SmokeFire-Familie bei uns eingetroffen.

Pechschwarz kommt das neue Modell der sogenannten Stealth Edition (geheimnisvolles Modell) daher, hört auf den Namen Weber SmokeFire EPX4 und bringt einige interessante Design- und Technikänderungen mit sich.

Ein wichtiger Hinweis vorab: Sowohl der neue EPX4 als auch der größere EPX6 ersetzen keineswegs die Modelle EX4 und EX6, sondern ergänzt die vierköpfige SmokeFire-Familie durch besser ausgestattete Pelletgrills.

In dem folgenden Artikel beziehen wir uns primär auf die Neuerungen des Weber SmokeFire EPX4. Einen ebenso ausführlicheren Artikel kann in unserem Praxistest des Weber SmokeFire EX6 nachgelesen werden.

Der Lieferumfang des Weber SmokeFire EPX4

Der Weber SmokeFire EPX4 wird via Spedition in einem relativ großen Karton geliefert.

Sobald die 4 Sicherungselemente aus Kunststoff entnommen wurden, kann der riesengroße Deckel des Kartons ganz einfach abgehoben werden.

Die Einzelteile des SmokeFire EPX4 sind in viele kleinere Kartons verpackt und mit Buchstaben gekennzeichnet, die wiederum mit den Buchstaben der Bedienungsanleitung übereinstimmen.

Wie bei allen unserer Unboxings, haben wir alle Einzelteile schön säuberlich auf den Keramikplatten vor unserer Grill-Remise aufgereiht. Achtung: Zur ordnungsgemäßen Montage muss der eigentliche Grill-Korpus unbedingt auf seinem beige-farbenen Karton stehen bleiben und auf der linken Seite die dicke Pappe nicht gelöst werden.

Unser erster Blick zielt auf den Grill-Korpus, welcher bereits viele Komponenten wie z. B. Grilldeckel und Seitenablage vormontiert hat und durchgängig schwarz ist.

Auch der seitliche und vordere Griff des Weber SmokeFire EPX4 sind durchgängig schwarz.

Alle 4 pechschwarzen Räder sind lenkbar, die beiden vorderen zudem feststellbar.

Die Anzahl der überwiegend schwarzen Schrauben ist glücklicherweise sehr übersichtlich. Obwohl nur eine Glühkerze zum Betrieb des EPX4 notwendig ist, legt Weber erfreulicherweise eine weitere Ersatz-Glühkerze kostenlos dazu.

Ebenso auffällig ist der mitgelieferte WEBER CRAFTED BASISRAHMEN mit dem dazugehörenden 2-teiligen Grillrost aus Edelstahl.

Die Montage des Weber SmokeFire EPX4

Nachdem der EPX4 auf die Seite gelegt wurde, werden zunächst die 4 Beine und anschließend die 4 Räder montiert.

Nächster Arbeitsschritt umfasst die Montage der Fett- und Asche-Schublade.

Es folgt der sehr stabile seitliche Griff, an dem man den EPX4, zur Überwindung von Bodenunebenheiten, auch ohne Bedenken schonungslos anheben kann.

Die Befestigung des vorderen Deckelgriffs komplettiert die Außenarbeiten am Pelletgrill.

Der Pellet-Behälter ist bereits vollständig vormontiert. Durch einen Blick auf den Boden des Behälters erblickt man die Pellet-Förderschnecke.

Nun folgen einige wenige Handgriffe rund um die Brennkammer im Innenraum des Grills.

Die patentierte Pellet-Rutsche wird mit 2 Schrauben befestigt und lässt die Pellets aus der Pellet-Förderschnecke fallen und in die Brennkammer rutschen.

Über der Brennkammer wird ein Tiegel positioniert, welcher zur gleichmäßigen Hitzeverteilung dient.

Neu bei den EPX-Modellen: Entlang der vorderen Seite des Grills schirmt eine Stahlplatte im Innern die Hitze nach vorne ab, sodass der Grill im Frontbereich unterhalb des Deckels nicht mehr so heiß wird.

Die letzten Arbeitsschritte umfassen das Einsetzen der Aromaschienen (Flavorizer Bars), die Brennkammer-Abdeckung und schlußendlich das Einsetzen des WEBER CRAFTED Basisrahmens und der Edelstahl-Grillroste.

Fertig aufgebaut ist der neue Weber SmokeFire EPX4 in der Stealth Edition.

Die Neuerungen des Weber SmokeFire EPX4 im Detail

Im Vergleich zu den beiden Modellen der EX-Serie, besitzt die EPX-Serie einige tolle Detail-Änderungen und Features.

Starten wir mit der Beschreibung der Änderungen des Äußeren ganz oben am Deckel: Im Gegensatz zur EX-Serie, bei der noch sehr viel glänzendes Edelstahl verbaut wurde, besticht der Deckel der EPX-Modelle dadurch, dass er schwarz eloxiert ist.

Je nach Lichteinfall glänzen die Deckel-Manschetten unterschiedlich.

Der schwarze Deckelgriff wird durch eine dicke dunkle Silikonhülle umhüllt und schützt die Hände ggf. vor hoher Hitze.

Alle sichtbaren Schrauben sind bei den EPX-Modellen schwarz, sodass ein einheitliches Bild von schwarzer Eleganz und Wertigkeit entsteht.

Das Weber-Emblem auf dem Deckel ist negativ abgebildet: Schwarze Schrift, Logo und Rahmen auf schwarzem Grund.

Damit das Nachrutschen der Pelletts sichergestellt werden kann, besitzt der Pelletbehälter der EPX-Modelle eine auffällig steiler verlaufende Wand. Zum Schutz der Hände wurde ein Schutzgitter verbaut.

Selbstverständlich achten wir auf jedes kleine Detail und deshalb ist uns aufgefallen, dass selbst die hintere Lasche am Pelletbehälter (zum Entleeren) überarbeitet und einheitlich schwarz lackiert wurde.

Der Seitentisch der EPX-Modelle, dass „SmokeFire“-Logo sowie die beiden vorderen Grillbesteckhalter sind ebenfalls im schwarzen Stealth-Edition-Design.

Von Kopf bis Fuß in schwarz gekleidet: Die sehr robusten, lenkbaren und im vorderen Bereich feststellbaren Räder sind gleichermaßen im edlen schwarz gehalten.

Auf eine letzte sehr auffällige Änderung im äußeren Bereich möchten wir auf alle Fälle hinweisen – der Edelstahl-Schalter am Pelletbehälter.

Beim Betätigen des Schalters wird die Innenbeleuchtung des Grills aktiviert. Die extrem helle Beleuchtung ist in der oberen rechten Ecke des Innenraums verbaut.

Die extreme Leuchtkraft in der Dunkelheit ist sehr hilfreich und beeindruckend hell.

Im Innenraum des Weber SmokeFire EPX4, ist unterhalb der in der Tiefe verschiebbaren zweiten Grillebene, erstmals in einem Pelletgrill das Weber Crafted Gourmet BBQ System verbaut.

Grundlage für das Weber Crafted Gourmet BBQ System bildet der Weber Crafted Basisrahmen.

Auf dem Basisrahmen liegt der größere der beiden Edelstahl-Grillroste.

Wie aus vielen unserer Rezepte bekannt, nimmt das Weber Crafted Gourmet BBQ System unterschiedlichste Einsätze wie zum Beispiel Pizzastein, Grillkorb, Sear Grate und vieles mehr auf.

Der Weber SmokeFire EPX4 im ersten Praxistest

Nachdem der Weber SmokeFire EPX4 das erste Mal gestartet und mit einem Smartphone oder Tablett gekoppelt wurde, startete automatisch das Update auf die neueste Version der Firmware.

Nebenbei erwähnt: Weber bietet seine Pellets mittlerweile in praktischen 8 kg-Kartons an, die 6 Typen lauten: Buchenholz, Erlenholz, Apfelholz, Kirschholz, Eichenholz und Grill Academy Blend.

Wir entschieden uns für Pellets vom Typ Grill Academy Blend. Der Pellet-Behälter bietet Platz für 9 kg Pellets.

In der folgenden Aufnahme ist sehr schön ersichtlich, wie die Pellets über die Pellet-Förderschnecke auf die Pellet-Rutsche fallen und in die Brennkammer rutschen. Dort angekommen entzündet die Glühkerze die Pellets. Weit unter der Brennkammer sorgt ein Lüfter für den notwendigen Sauerstoff und den Luftzug.

Unser Grillgut kann sich wieder einmal sehen lassen: Wir bereiten US Short Ribs von Kreutzers zu.

Als Gewürze werden lediglich grobes Meersalz und schwarzer Pfeffer eingesetzt. Um die Zartheit des Fleisches auf ein neues Level zu heben, haben wir eines der beiden Short Ribs mit Pink Butcher Paper eingewickelt.

Nachdem der Weber SmokeFire EPX4 eine halbe Stunde lang bei einer Temperatur von 315°C ausgebrannt wurde, wurde er anschließend auf eine Gartemperatur von 125°C eingestellt. Währenddessen wurden die Short Ribs rundherum mit Meersalz und Pfeffer gewürzt.

Die beiden Short Ribs platzierten wir auf der oberen Grillebene des Pelletgrills.

Nach ca. 3 Stunden schlugen wir eines der beiden Short Ribs in Pink Butcher Paper ein und gaben ein wenig Butter und Finne Scottish Ale hinzu.

Die eingepackten Short Ribs platzierten wir auf den unteren Grillrost.

Nach insgesamt 8 Stunden zeigten sich die oberen Short Ribs fertig gegart.

Das Ergebnis konnte sich mehr als sehen lassen. Eine rauchige Kruste umhüllte das zarte Fleisch.

Noch sehr viel zarter präsentierten sich die in Pink Butcher Paper eingepackten Short Ribs, ließen die tolle rauchige Kruste der anderen Short Ribs jedoch vermissen. Beim nächsten Mal werden wir die eingepackten Short Ribs eine Stunde früher aus dem Papier nehmen und alternativ mit BBQ-Sauce bestreichen.

Wie zu erwarten, verrichtete der Weber SmokeFire EPX4 während der gesamten Grillzeit perfekt seine Arbeit und kommunizierte software-seitig sicher über die Cloud mit der kostenlos erhältlichen Weber Connect App.

Zahlen, Daten und Fakten (Herstellerangaben)

SmokeFire EPX4 Holzpelletgrill, STEALTH Edition

Produktmerkmale und -funktionen
Mit dem neuen, ganz in Schwarz gehaltenen SmokeFire Holzpelletgrill kannst du bislang ungeahnte Speisen im Garten zubereiten und machst deine Terrasse zur Designer-Bühne. Bei 315 Grad Celsius anbraten, rösten, dämpfen und sogar in der Pfanne braten – alles ist möglich, wenn du den Grillrost durch genau angepasstes WEBER CRAFTED Grillgeschirr ersetzt. Und wenn du Bruststücke in der Dämmerung räucherst, kannst du dein Grillgut dank der einzigartigen Grillbeleuchtung im Deckel zu jeder Tages- und Nachtzeit sehen und zubereiten.

– Der beste Pelletgrill zum Anbraten und Räuchern mit einem Temperaturbereich von 95 bis 315 °C
– WEBER CRAFTED Basis-Rahmen – erweitere dein Menü mit individuellem Grillzubehör
– Die porzellanemaillierte Oberfläche speichert die Wärme und verhindert Rost
– Die Nachtbeleuchtung erhellt die gesamte Grillfläche
– Perfekt gegrillte und geräucherte Speisen mit WEBER CONNECT Technologie

Artikelnummer
#22611504

Grillspezifikationen

Größe (Deckel offen): 165,00 cm H x 110,49 cm B x 83,82 cm T
Größe (Deckel geschlossen): 119,38 cm H x 110,49 cm B x 83,82 cm T
Abmessungen – Oberer Grillrost (in Zentimetern): 19 cm X 61 cm
Abmessungen – Unterer Grillrost (in Zentimetern): 45,45 cm X 61 cm
Zweistufige Grillfläche (cm²): 4.270
Unterer Rost (cm²): 2.745
Oberer Rost (cm²): 1,525
Brennstoffart: Holzpellets
Seitentische: 1
Lenkrollen: 2
Hochwertige Lenkrollen mit Stoppfunktion: 2
Besteckhalter: 2
Fleisch-Temperatur-Fühler inbegriffen: 1
Anschlüsse für Messfühler: 4

Preis: 1.999 EUR

Fazit

Wir fassen kurz zusammen, welche wichtigen Änderungen sich bei der EPX-Serie zur EX-Serie ergeben haben:

– Schwarz eloxierte Deckel-Manchetten
– Schwarzer linker und vorderer Griff
– Hitzeschutz aus Silikon am vorderen Griff
– schwarze Seitenablage
– schwarze Besteckhaken
– schwarze Räder
– schwarze Schrauben
– steilere Wandung im Pellet-Behälter
– Schutzgitter über den Pellets des Pellet-Behälters
– Nachtbeleuchtung der Garkammer
– Weber Crafted Gourmet BBQ System mit Basisrahmen und Edelstahl-Grillrosten

Die Weiterentwicklung der Weber SmokeFire-Serie entspricht genau unseren Vorstellungen. Verbesserte Hardware, äußerst stabil laufende Software, tolle Design-Änderungen, neue Features und ein ausgesprochen tolles Erscheinungsbild.

Uns persönlich ist der Aufpreis des EPX4 von 300 EUR im Vergleich zum EX4 allemal wert. Beide Daumen hoch für den neuen SmokeFire EPX4 Holzpelletgrill in der Stealth Edition.

*Wir nutzen Provisions-Links diverser Anbieter. Nach dem Anwählen dieser Links (z. B. Amazon.de) und evt. Kauf der Produkte erhalten wir eine Provision. Es entstehen dem Leser keinerlei finanzielle Nachteile.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Moin! Ich bin Olly!

Seit Jahren bin ich infiziert vom Grill- und BBQ-Erlebnis.

Anzeige

Anzeige