Bacon Wrapped Schweinefilet mit Gorgonzola-Kräuter-Füllung u. Whisky

Zutaten
1 – 2 Schweinefilets
1 Päckchen Gorgonzola
ca. 20 Scheiben Bacon
BBQ-Rub (z. B. bigBBQ-Spice)
1 Bund Estragon
1 Bund Petersilie
Whisky
Planken aus einem Whisky-Fass

Krosser Bacon mit dezenter Rauchnote von außen und saftiges Schweinefilet mit einer sehr schmackhaften Füllung von innen. – Dieses Rezept könnte ich wirklich jede Woche essen! Wer es nicht kennt, sollte es unbedingt einmal nachgrillen. Die Zutaten sind zu jeder Jahreszeit erhältlich, finanziell durchaus erschwinglich und die Zubereitungszeit ist angenehm kurz.

Das Schweinefilet auf einen Bacon-Teppich oder -Netz auslegen, je nach Vorlieben ggf. in der Mitte teilen und längst ca. 2 – 3 cm tiefe Taschen einschneiden. Diese Taschen mit Gorgonzola, frisch gehacktem Estragon und Petersilie füllen und einen guten Schuss Whiskey hinzufügen.

Anschließend das Fleisch ringsherum großzügig mit BBQ-Rub bestreuen. Ich verwende dazu den bigBBQ-Spice, denn er beinhaltet die nötige Würzung, die exakt zu diesem Gericht passt. Alternativ kann jedoch auch ein anderer BBQ-Rub verwendet werden.

Mit dem Bacon das Schweinefilet gut verschließen und anschließend auf eine Whisky-Planke positionieren. Den Grill, in meinem Fall den Traeger Pro Series 22, auf ca. 200 °C Gartemperatur einregeln und das Fleisch im indirekten Bereich bis zu einer Kerntemperatur von ca. 60 °C garen.

Nun kann das schmackhafte Bacon Wrapped Schweinefilet mit Gorgonzola-Kräuter-Füllung u. Whisky angeschnitten werden.

Weil das Fleisch so sehr saftig ist und so toll aussieht, nachfolgend noch eine Detail-Aufnahme.

Ob (Brat-)Kartoffeln, Kroketten, Country-Potatoes, Reis, Baguette oder sonst etwas – für die Wahl der Beilage sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt. Ich entschied mich für Blätterteig-Sticks mit Sesam und Kartoffelcreme-Dipp.

Probiert es aus und grillt es nach! – Guten Appetit!

Bacon Wrapped Schweinefilet mit Gorgonzola-Kräuter-Füllung u. Whisky
5 (100%) 1 vote
Posted in Schwein and tagged , , , , , , , , , , , .

8 Comments

  1. Sieht super aus. Vielen dank für die Insperation.

    Ob man jetzt in nem Pelletsmoker die Whiskeyplanken + Single Malt in der Füllung wirklich braucht – sei mal dahin gestellt.
    Da reicht bestimmt auch ein bourbon ohne Planke + irgendwie Rauch.. aber ich geh mal davon aus dass alles vorhanden war und es auf dem Foto natürlich schöner aussieht…(plus pushen des Affiliate Marketing – was als Blogger ja durchaus legitim ist)

    Ich find man kann es immer noch in einem kleinen Satz mit verpacken in wieweit man auf die einzelne Produkte verzichten kann oder halt genau das Gegenteil behaupten – warum man für dieses Gericht genau diese Komponenten braucht.

    Im Endeffekt ist es dem Blogger überlassen, ich musste es aber eben mal kurz loswerden – und werde hier weiter mitlesen.

    • Danke ano für dein Feedback. Du hast fast in allen Punkten recht. Die Whisky-Planke sieht super aus, da tut es aber auch jede andere Planke. Dadurch, dass es in meinem Fall eine Whisky-Planke ist, die schon oft in Verwendung war und deshalb kaum noch Whisky-Aroma abgibt, gab ich einen Schuss Whisky hinzu. Da ist es (fast) egal, welcher Whisky verwendet wird. In einer guten Sauce sollte jedoch auch nicht der billigste Rotwein Verwendung finden.
      Selbstverständlich können auch andere Kräuter verwendet werden usw.
      Für mich, meiner Familie und viele Nachahmer war diese Kombination optisch und geschmacklich jedoch der absolute Hammer.

    • Bis die Kerntemperatur von ca. 60 Grad erreicht wurde, was zeitlich abhängig von Gartemperatur, Steaktemperatur im Rohzustand usw. ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.